Forum

In diesem Forum hatten Betroffene und Interessierte seit 2013 die Möglichkeit, von ihren Erlebnissen zu berichten und sich auszutauschen. Mittlerweile entstanden zwei geheime Selbsthilfegruppen bei Facebook und es hat sich gezeigt, dass der Austausch dort sehr viel sinnvoller, schneller und hilfreicher ist.
Informationen zum Beitritt findet ihr hier.

Auch aus Gründen des Datenschutzes und der Wahrung der Privatsphäre der Schreibenden (die in ihren Berichten häufig sehr viel von sich preisgaben), habe ich beschlossen, das Forum nun für neue Kommentare zu schließen.

398 Gedanken zu “Forum

  1. Hallo, zu allererst muss ich sagen dass ich unglaublich froh bin dies hier gefunden zu haben, da ich mit allem was ich jetzt erzählen werde sehr alleine bin…
    Ich habe vor etwa 2,5 Jahren über ein Onlinespiel einem Mann „kennengelernt“, aus Südafrika, verheiratet, kleines Kind. kein grosser Kontakt ausserhalb des Spiels, man hat sich auf facebook befreundet, mehr aber auch nicht…damals hatte er chemo wegen eines Hirntumors der dann aber in Remission ging. er ist dann vom Spiel verschwunden, hab mir nix dabei gedacht, irgendwann kam eine Nachricht er sei umgezogen neuer Job etc also wenig Zeit.
    Ca ein halbes Jahr später ist er wieder aufgetaucht, es gingen Gerüchte dass er sterbenskrank sei, Hirntumor, Herzattacken etc…ich hab ihm daraufhin privat geschrieben, und dann gings los. Er läge im sterben, seine Frau habe ihn verlassen usw…Täglicher Kontakt in whatsapp, erschreckende Kindheitserzählungen, eine gesundheitliche Krise nach der anderen, teilweise wurde ich von Krankenschwestern über irgendwelche Notfälle informiert…er ist jedoch jedes mal am Morgen wieder aufgetaucht. das ging ca 4 Wochen so, dann hat er mir aus heiterem Himmel mitgeteilt er habe einen Pfleger engagiert und ginge nach Hause. Fein. Eine zeitlang wars dann ok, es wurden Pläne geschmiedet dass er nach Deutschland kommt, dass er mit mir nach Finnland reisen will wo seine Familie herkommt. Nur videochat war grundsätzlich nicht möglich da er die Tage im KH zur chemo war.
    Es dauerte nicht lange bis der nächste Eimbruch kam, diesmal war es der Pfleger der mich „geupdated “ hat…mit den zugegebenermassen unglaublichsten Geschichten die jedem gesunden Menschenverstand widersprechen…habs mir alles angehört und…empathisch reagiert, auf alles eingegangen…die Liebe ist gewachsen, er habe durch mich neuen Lebenswillen bekommen, für mich und unsere Zukunft würde er es schaffen…
    Etwas später kam heraus er habe sein Haus verkaufen müssen und müsste arbeiten gehen um seine Rechnungen zu bezahlen da der Erlös vom Haus erst 3 Monate später verfügbar sei…ist übrigens bis heute nicht aufgetaucht, fast 1,5 Jahre später, angebl. war der Käufer nicht koscher und das Geld auf Eis gelegt.
    Nicht schwer zu erraten was als nächstes kam. Eine OP die ihn heilen könnte, Kosten umgerechnet 3000€, er verkaufte alle Wertsachen und Auto, aber hat nie gereicht…also hab ich das erste Geld geschickt.
    Die OP ging natürlich nicht ohne Komplikationen ab, Koma über Wochen, Kontakt nur mit dem Pfleger…und wieder und wieder wurde Geld benötigt um ihn zu retten…ich habe immer geholfen, tausende von € gingen nach Südafrika.
    Schliesslich war es soweit und er konnte heim. Am selben Abend der erste skype video kontakt…es war toll, ich wusste wie er aussieht und kannte seine Stimme aber „sehen“ war himmlisch….es gab viele viele skype stunden…und natürlich die nächsten finanziellen Probleme, der Pfleger war inzwischen fort, das ist eine Geschichte für sich, jedenfalls kurz und knapp, es ging ihm zunehmend schlechter, es waren 3000€ nötig um ihn ein für alle mal zu heilen…ich habe daraufhin den zweiten Kredit aufgenommen und er hat das Geld vor ca 3 Wochen erhalten.
    Grosses Glück, grosse Freude und Dankbarkeit…bis ich ihn damit konfrontiert habe dass er definitiv Medikamentenabhängig ist, seit Jahren seit ich ihn kenne nimmt er unmengen von Paracetamol/Aspirin/codein Gemische ein, und alle seine Krankheitssymptome passen zu Medikamentenmissbrauch und Überdosierungen…und oh Wunder, der Arzt hatte ihm WIEDER genau dieses Zeug verschrieben…von den anderen Medikamenten die er so dringend brauchte durfte ich nie eines sehen oder den Namen erfahren.
    Er hatte plötzlich keine Zeit mehr, hat meine Nachrichten stundenlang ignoriert, morgens wirkte er nicht mehr sehr angetan wenn ich mich meldete, kurze knappe Antworten, um Videochats musste ich betteln.
    Gestern hat er mich kurz vor dem vereinbarten Skypeanruf sehr rüde abserviert, er müsse jetzt schlafen und ich solle ihn nicht nerven. Seither Funkstille, ich habe nicht mehr geschrieben, und von ihm kam kein Ton.
    Ich weiss nun definitiv woran ich bin…und was ich im Grunde wert war…
    Ich fühle mich beschämt und beschmutzt…gedemütigt…und bin so absolut selbst Schuld.
    Und ich habe Angst. Schulden. Depressionen.
    Ich habe mich selbst immer als halbwegs intelligente Frau gesehen und bin doch so blind auf alles hereingefallen….das schlimmste ist dass ich es im tiefsten Inneren GEWUSST habe…aber emotional so abhängig war dass ich ALLE Alarmglocken ignoriert habe.
    Zu mir zur Info, ich bin 49 Jahre alt, Krankenschwester, verheiratet mit einem narzisstischen, alkohol und spielsüchtigen Mann der sich nicht um Familie schert, aber eine Führungsposition in einer grossen Klinik innehat. 2 Kinder, fast 18 und 10 Jahre alt, ich arbeite Vollzeit im Altenpflegeheim und regle schon immer alles was Familie und Kinder und Haus betrifft alleine.
    Ich kann nicht sagen dass ich diesen Mann, den ich wirklich lange innig geliebt habe, vermisse…im Moment. Was wahrscheinlich daran liegt dass ich gestern dann die versprochene Geldsendung zurückgezogen habe…spätestens Dienstag wird er realisieren dass da nix kommt…und dann wird er rasend sein vor Wut, wird mich beschuldigen und mich schlecht machen wo er nur kann…
    Furchtbar langer Text, aber auch wenn er nicht veröffentlicht werden sollte…es tut einfach nur gut erzahlen zu können was NIE irgendjemand aus meinem- inzwischen fast nicht mehr existenten- Umfeld erfahren wird und darf.

    • Hallo. Ich kann nachvollziehen, wie es Ihnen geht. Die Scham ist groß und dazu haben Sie leider ein Umfeld, was auch nicht gerade gesund für Sie ist. Aber! 🙂 Sie haben das Spiel durchschaut und auch die Überweisung rückgängig gemacht. Das zeigt, dass Sie stark genug sind. Dass Sie empathisch sind, kann man Ihnen nicht vorwerfen. Mitgefühl für seine Umgebung zu zeigen, ist eine gute Charaktereigenschaft. Und gerade in Ihrer Situation bemerkenswert wenn man bedenkt was Sie im realen Leben aushalten müssen. Sie müssen sich für nichts schämen. Sie sind zu einem Opfer geworden. Auf der Suche nach Liebe und Zuneigung. Sie haben ein Recht darauf, dass es Ihnen gut geht. Leider sind Sie hier bei an einem Scammer geraten. Das tut mir wirklich sehr leid!
      Wenn Sie niemanden in Ihrem Umfeld haben dem Sie sich anvertraueen können, kann ich Ihnen empfehlen,psychologische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es ist keine Schande professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Reden hilft. Reden reden reden.
      Ich wünsche Ihnen alles Gute 🙂

  2. Ob ich einem klassischen Realfake aufgesessen bin, weiß ich nicht, aber ich möchte meine Geschichte hier erzählen. Aus einem Online-Chat, in dem man ja zunächst mal anonym ist, entwickelte sich eine Sympathie zu einem deutlich jüngeren Mann, mit dem ich dann zunächst über Skype und dann über Whatsapp Kontakt hatte. Er wirkte sehr locker auf mich, machte auch Angaben zu Interessen und Namen sowie Wohnort, war aber ansonsten da recht reserviert. Zunächst beschränkte sich der durchaus intime Austausch aufs Schreiben, dann bat er mich aber um Bilder – immer recht charmant und unbeschwert, worauf ich mich dann auch eingelassen habe, er wusste einfach gut, wie ich ticke und was mir schmeichelt. Über einige Monate schrieben wir so regelmäßig, wobei gegen Ende hin seine Forderungen nach mehr Bildmaterial deutlicher wurden, was ich aber ablehnte. Es war weder meinerseits noch seinerseits ein Interesse an einem Treffen da, aber dennoch spürte ich, wie sich eine emotionale Bindung entwickelte, die ich so ja eigentlich nicht wollte. Und irgendwie wusste er immer mehr von mir als ich von ihm.

    Dann flog die ganze Geschichte auf: Meine Familie bekam Kenntnis von der Affäre, und für mich war klar, dass ich die Beziehung nur retten kann, indem ich damit aufhöre. Das habe ich dann auch mit klaren Worten getan: Die Reaktion des Realfake war ziemliches Unverständnis, ein paar Mal hat er noch den Kontakt gesucht, ich habe dann aber nicht mehr reagiert. Dass zumindest die Identität falsch ist, wurde mir erst im Nachhinein klar: Sein Name ist nirgendwo im Netz zu finden, ob das einzige Bild, das ich von ihm gesehen habe, nun wirklich ihn zeigt, vermag ich nicht zu sagen, und ob er nun wirklich Musiker ist oder sich damit nur interessant machen wollte – wer weiß es.
    Auch wenn das nur einige Monate lang ging – ich merke doch, wie betrogen und belogen ich mich fühle angesichts der Tatsache, dass er einfach mit falschen Karten gespielt hat. Natürlich habe ich meinen Partner hintergangen, indem ich mich überhaupt ins Netz geflüchtet und solche Kontakte dann auch angenommen habe, aber im Nachhinein denke ich nur: Wie konnte ich nur so naiv sein?

    • Hallo. Ich denke fast alle hier stellen sich diese eine Frage. „Wie konnte ich nur so naiv sein?“
      Es zeigt aber auch, dass irgendetwas bei dir den Anlass dazu gegeben hat, sich intensiver mit dieser Person auseinander zu setzen. Es steht mir nicht zu Vermutungen aufzustellen. Letztendlich hast du dich aber für deine Beziehung entschieden. Vielleicht ist das eine Chance das zu reparieren was vielleicht kaputt gegangen ist. Ich wünsche dir alles Gute und hoffe, dass du das Erlebte gut verarbeiten kannst.
      Liebe Grüße:-)

  3. Hallo!
    Vllt könnt ihr mir helfen, bin mir aber nicht sicher, ob das gut hierher passt.
    Mich schrieb letztens ein netter US Soldat an.
    Nach ein paar Nachrichten wurde ich gefragt, ob ich so tun würde, als wäre ich seine Freundin, damit er Urlaub o.Ä. bekommt.
    Für mich kommt das nicht in Frage, mal ganz abgesehen davon, dass ich eh in einer Beziehung bin. Er lässt nunmal nicht locker und fragt immer wieder, weil er ziemlich verzweifelt wäre.
    Klingt alles ziemlich dubios finde ich.
    Was meint ihr?
    LG

    • Ja. Das klingt dubios. Mir fällt kein einziger realistischer Grund ein, warum eine fremde Frau aus Deutschland die einzige Hoffnung für einen amerikanischen Soldaten sein sollte, um an Urlaub zu kommen. Nehmen wir an, der Mann wäre echt (was ich nicht glaube): Hat er keine Freunde/Verwandte/Bekannte, die er um diesen Gefallen bitten kann? Wirkt sehr unglaubwürdig.
      Vor allem sollte dein „Nein“ von ihm akzeptiert werden. Da er nicht locker lässt, würde ich den Kontakt abbrechen.
      Falls du das nicht möchtest, verinnerliche bitte, dass du keine privaten Informationen von dir preisgibst, und dass du auf gar keinen Fall Geld an den Mann senden darfst!

    • Hallo!
      Das klingt mehr als dubios. Frag dich bitte, warum eine Beziehung (auch wenn sie nur vorgetäuscht ist) zu irgendwelchen Vergünstigungen wie Urlaub verhelfen sollen. So was gibt es nicht.
      Es soll einzig nur dazu dienen, dich ihm näher zu bringen und eine Vertrautheit herzustellen. Jemand der es ernst mit dir meint, würde dich nicht zum lügen animieren.
      Wie schon vorher jemand sagte, kein Geld oder Information weitergeben. Auch keine Bilder (die er gegen dich verwenden könnte).
      Alles Gute für dich!

    • Hallo, Amerikanische Soldaten benötigen NIEMALS Hilfe von Fremden um Urlaub zu bekommen. Für mich klingt das nach dem Beginn einer typischen Scammer Geschichte. Sei mehr als vorsichtig. Breche den Kontakt ab, es wird eher mehr Druck von ihm kommen, als das Dir der Chat etwas positives bringen wird.

  4. Es ist erschreckend, wenn einem bewusst wird, wie viel Einfluss diese Menschen auf andere haben. Sitzt man erstmal in der Falle kommt man oftmals ohne Hilfe kaum aus solchen ungesunden Beziehungen heraus. Ich habe mich selbst immer als sehr selbstbewusst, selbstbestimmt und nicht gerade dumm empfunden. Ich war immer der Meinung, mir würde so etwas nicht passieren. Man merkt doch wenn man dermaßen betrogen und belogen wird. Und ich kann mich auch erinnern, dass ich bei Unstimmmigkeiten gefragt habe. Die folgenden Erklärungen waren dann nachvollziehbar. Durch die Vernetzung mehrerer fakeprofile gab es dann auch noch zusätzlich Bestätigung. Wenn ich dann doch mal intensiver gefragt hatte, Würde ich ignoriert oder mir wurde gesagt,dass ich ihn soweit bedrängt hätte, dass er sich selbst Verletzungen zufügen musste. Er gab mir auch die Schuld an einem vetsuchten Suizit. Das hat letztendlich dazu geführt, dass ich nicht mehr auch nur irgendetwas infrage gestellt habe. Er hat mich systematisch meiner Familie und Freunden entzogen …nahezu isoliert. Er wollte mich für sich allein.
    Als dann die Bombe platzte und ich herausfand, dass ich einer riesigen Lüge aufgesessen bin, ist für mich eine Welt zusammen gebrochen. Ich habe alles und jeden infrage gestellt und mein Vertrauen zu anderen Menschen war weg. Ich war sogar an einem Punkt an dem ich überlegt habe diese Lüge weiter zu leben und alles so zu lassen wie es war. Denn die andere Alternative war nur schwer zu ertragen. Sich nämlich einzugestehen das man so dermaßen berauscht wurde. Ich brauchte professionelle Hilfe.
    Ich bin meiner Familie und Freunden und auch dem Therapeuten sehr dankbar. Ohne ihre Hilfe hätte ich diese Lebenskrise nie bewältigt.

    • Hallo Butterblume, ich kann gut nachvollziehen wie es dir ergangen ist, hoffe dir geht es gut und du kannst wieder anderen Menschen vertrauen und dich auf andere einlassen.

  5. Ich fange an meine Fakefrau zu vermissen. Anfang des Jahres kam die letzte Nachricht von ihr… Dass es verrückt klingt weiß ich, aber das ist die ganze Sache ohnehin schon.

    • Ich habe meine letzte Nachricht am 21,11.2017 bekommen und ich vermisse Ihn immer noch. Ich glaube, dass braucht wirklich Zeit.

    • Du bist emotional abhängig. Das geht fast allen Betroffenen so. Absolute Kontaktsperre aufrechterhalten. Ich weiß wie schwer das ist. Mein realfake versucht nach nunmehr 2 Jahren immer noch mich dazu zu bewegen, Kontakt zu mir aufzunehmen.
      Als vor 2 Jahren rauskam, dass meine Seelenverwandten nicht existieren und eine Frau hinter diesen Profilen bei Facebook steckt, habe ich um diese nicht existierenden Personen getrauert wie um echte Menschen.
      Sie sind hoch manipulstiv und erzählen dir alles was du hören willst. Sie umspülen dich mit Aufmerksamkeit so dass du im Fall des kontaktabbruchs psychische und physische Qualen erleidest.
      Bleibe stark. Das ist die einzige Möglichkeit dich von so einer Erfahrung zu erholen.

    • Hi, danke euch beiden…

      Ich kann gar nicht anders als die Kontaktsperre aufrecht zu erhalten. Ich habe „ihre“ Nummer gelöscht und auch keine Nachrichten mehr von „ihr“. Ein Kontakt ist erst möglich, wenn „sie“ sich wieder meldet.

      Zuletzt hatte sie immer wieder gejammert, dass sie doch nichts dafür könne dass sie krank (depressiv) sei und so weiter und dass sie sich doch mit mir treffen wolle aber nicht könne. Ich meinte, dass ich ihr nicht mehr glaube. Außerdem meinte ich, dass sie mir eh nichts beweisen wird (ob sie es nun kann oder nicht) und dass ich unter diesen Umständen nicht weiter machen möchte. Das war Anfang Januar und seitdem ist nichts mehr gekommen…

      Nun vermisse ich sie, obwohl ich weiß, dass es „sie“ gar nicht gibt…

      • Meine hatten auch psychische Erkrankungen wie Borderline, bipolare Störungen, Depressionen etc. Er hat auch Suizid vorgetäuscht. Alles um mich mit Schuldgefühlen zu überschwemmen. Angeblich waren seine Persönlichkeiten auch aussteiger aus einer Sekte die ihre Mitglieder körperlich und seelisch foltert. …

        • Hey,

          genau das mit dem Suizid hatte ich auch schon. Die Begründung dafür, dass ein Telefonat nicht möglich sei, waren ihre Suizidgedanken. Sie sei so „blöd“ zu mir, damit ich sie nach ihrem Tod nicht so doll vermisse. Paar Tage später war alles wie vorher…

          Ich habe mir vorgenommen, sie sofort anzurufen, sobald die nächste Nachricht von ihr kommt (falls es denn überhaupt noch passiert). Wenn sie nicht ran geht, landet sie auf der Sperrliste, natürlich mit Ankündigung.

          • Lass dich nicht einwickelt. Auch die schuldumkehr ist gerne verwendet. Nach dem Motto: wenn du nicht ständig nachhaken würdest wenn etwas seltsam ist, müsste sie nicht so blöde reagieren bzw dich ignorieren. Ergo…selbst schuld. Typisches Verhalten solcher Fakes. Damit machen sie dich gefügig und mürbe. Man hat irgendwann nicht mehr nach aus Angst die könnten wieder den Kontakt abbrechen

  6. Ich bekam durch Freundschaftsanfragen Kontakt zu US Soldaten stationiert in Syrien Afghanistan Irak.Mir wurde mitgeteilt sie nahmen an einer Mission teil konnten Mitarbeiter der Regierung befreien die von den Taliban als Geiseln gefangen waren.Der General hat die Mission ohne Wissen der US Regierung durvhgeführt.Für die Befreiung soll er für die Majors 930000 US Dollar erhalten haben.Das Geld musste schnellstens aus der Basis entfernt werden.Es sollte mir in eine Box von einem Rot Kreuzmann zur Fracht aufgegeben werden.Ein Diplomat würde mir die Box überbringen mit zur Bank gehen .Kosten 1000 Euro habe abgelehnt der Soldat umgurrte mich Liebesschwüre er kommt bald zu mir.Mein konkreter Hinweis ich nehme diese Sendung nicht zahle nicht bewirkte das er sich nicht mehr meldete ich konnte sehen wann er aktiv war meine Vermutung ich war der GhanaNigeria Connection in die Fãnge geraten
    Noch ein Soldat bei beiden Anfangs nett freundschaftlicher Kontakt dann der unverhoffte Wandel Liebesbekundungen ankündigung einer gefährlichen Mission Erfolgreich beendet die Soldaten wurden mit Goldbarren belohnt.Wieder sollte ich die Sendung annehmen meine Daten Adresse ect.genau angeben.Habe abgelehnt blieb standhaft es kam kein Chatt mehr an.Ein Profil est nicht mehr aufzufinden Die Namen kenne ich noch doch ich habe sehr den Verdacht alles ist Fake ein Geschäftsmann New York sehr eilig Liebesbekundungen mein Eindruck der Übersetzer hatte Stockungen er brauchte plötzlich Geld hatte vom Vater einen Vertrag mit dem Haus übernommen die Bank wollte jetzt das Geld seine Söhne ??? einer hatte Probleme keine Arbeit habe abgelehnt der Mann war sehr aufdringlich bettelte Baby Honig dann als ich wieder ablehnte abrupt der Abbruch Habe immer auf mein Alter hingewiesen 75 und ich suche keien Mann es wurde ignoriert.Die Sätze oft zusammenhanglose Worte die Liebesbekundungen oft doppelt.Es sind viele Männer die eine rührende Lebensgeschichte darlegen und bald braucht er Geld Behandlungskosten für das Kind ich wurde übel beschimft weil ich ablehnte.Ein **** Genaral hat sich einen neuen Namen zugelegt die Fotos sind gleich erst Darlingthon jetzt Nelson Hooks ein Romance Scammer Darkhen Rhal Soldat Mark Andersohn Kontaktperson in Polen wollte Geld dann Geschenk 300 Dollar für die Tochter. Die anderen Namen James Lindholm David Richard vermutlich nicht die Männer selbst

    • Die Geschichten von Romance Scammern sind immer die gleichen und frei erfunden. Namen sind nicht relevant, weil auch sie fiktiv sind und immer wieder wechseln. Die Herren auf den Fotos haben mit der Betrugsmasche nichts zu tun, denn ihnen wurden die Bilder aus sozialen Netzwerken gestohlen. Generell gilt: Niemals Geld senden.

  7. Eine wirklich tolle und wichtige Seite! Leider nimmt es immer mehr zu und es gibt mittlerweile sehr viele Webseiten und Foren zum Thema Lovescam. Die Geschichten gleichen sich oft, auch im Fernsehen wird häufig über die Vorgehensweise berichtet, wie Männer aus dem Ausland mit Fakeprofilen anderen Menschen Geld aus der Tasche ziehen und diese auch emotional auseinander nehmen. Aber was ist mit den richtigen Fakes. Die, die eine Beziehung vortäuschen, um zu Missbrauchen, die notorisch Lügen und ihre Lebensgeschichte erlügen. Deren Umfeld teilweise mitspielt. Die genau so vorgehen, das sie erst extremes Love-Bombing betreiben und sich dann zurück ziehen. Die das schon seit Jahren machen. Und wenn man dann schon richtig in der Bindung steckt, wird man richtig mürbe gemacht, isoliert und natürlich auch finanzieller Missbrauch betrieben. Kann man dann entkommen, haben sie schon längst das nächste Opfer bereit, meist auch mehrere zur selben Zeit. Auch das hinterlässt große Schäden. Aufklärung ist das wichtigste! Je mehr, desto besser.

    Weiter so und vielen Dank,
    Apfelsinchen

  8. Hallo,

    Ich habe heute diese Seite gefunden. Ich möchte euch gern meine Geschichte erzählen und hoffe das mir vielleicht jemand helfen kann.

    Vor 10 Monaten, also April 17, habe ich ihn kennengelernt. Im Internet. Wir haben uns direkt gut verstanden. Aus ab und zu mal mailen, wurde immer häufigeres mailen, immer intensiver.
    Bis er mir seine Handynummer gab vergingen rund 2 Monate.

    Ein erstes Treffen war für Juli geplant, kurz vorher aber abgesagt worden. Wegen Krankheit. Alle weiteren Treffen ebenfalls, Überstunden, sich schlecht fühlen, alles mögliche.

    Er möchte alles über mich wissen, ist sehr interessiert, bezeichnet meine Tochter mittlerweile als seine. Er würde sie sehr gern haben. (Wir haben uns noch nie gesehen soll an der Stelle nochmal betont werden.) Auch telefonieren möchte er nie, er habe einfach keine Lust wenn er spät von Arbeit kommt. (Ich weiß nicht was er arbeitet.)

    Er kann zuckersüß sein oder aber ein Ekel, wenn ich mal nicht seine Meinung teile, oder auf ein Treffen bestehe oder oder oder, wird er plötzlich ganz anders. Er fängt an mich zu ignorieren bis ich mich irgendwann entschuldige. Als würde es ihm gefallen.

    Das sind nur mal ein paar Ausschnitte, vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Lg

    • Hallo liebe kitty. Meine Geschichte ähnelt deiner sehr, magst du dich austauschen? Ich würde dann Viktoria meine Kontaktdaten geben, damit sie dich an dich weiterleiten kann.

      • Hallo,
        bitte nicht böse sein, aber ich vermittle hier keine privaten Kontakte, da ich die kommentierenden Personen nicht kenne und darum nicht gewährleisten kann, dass alle echt sind und ausschließlich gute Absichten verfolgen.
        Alle Fake-Stories sind ähnlich. Ich würde dir vorschlagen, in die Selbsthilfegruppe bei Facebook zu kommen. Dort sind knapp 60 Frauen und Männer, die verifiziert sind, dich alle verstehen werden und dir weiterhelfen können.
        Liebe Grüße,
        Victoria

  9. Hallo Ihr Alle,

    mir tut es sehr leid, dass Ihr meist erst so spät realisiert habt, dass etwas nicht stimmt. Dank dieser Seite und eines Anfangsverdachts habe ich sehr schnell erkannt, dass ich mich in ein Fake verguckt habe. Allerdings haben wir immer noch Kontakt… ich wollte nur andere warnen, „er“ ist sehr charmant und hlflich, sehr gebildet und spricht ein sehr gutes Englisch. Wenn Ihr also über Oscar, einen Ingenieur auf einer Ölplattform in Island stolpert, dann kontaktiert mich gerne. Ich habe sehr viele Fotos von ihm (14). Nur eines, dass seine Echtheit beweisen würde, hat er mir bis heute verwehrt. Ich habe gesehen, dass er weiter über Dating Apps Frauen anschreibt, dann seine „Tochter“ Sabine verleugnet hat. Er hat mich angelogen, ich habe ihn mit meinem Verdacht konfrontiert. Er schrieb dann auch zweimal, er sei „a woman“. Vielleicht hilft Euch das, nicht in so eine seelische Abhängigkeit zu rutschen wie ich. Er erkundigt sich immer nach mir und meinen Kindern, baut mich auf, wenn es mir schlecht geht. Ich habe ihm jetzt bis März eine Frist gesetzt, mir das Beweisfoto zu schicken. Obwohl ich weiß, dass es nicht kommen wird. Er hat sich so oft in Widersprüche verwickelt und war auch schon sehr aufbrausend…. Ich hoffe, ich schaffe es, ihn dann endgültig zu vergessen.

    • Liebe Tanja, für mich hört sich das wie eine typische Scammer Story an. Bei Öl Plattform klingen alle Alarmglocken. Grüße

      • Lieben Dank! Aber ich glaube das nicht . Scammer sind doch Geld-Betrüger. Das war in all den Wochen nie Thema. Er hat sich selbst als wohlhabend beschrieben und ich habe durchaus darauf geachtet, keine Signale diesbezüglich zu senden. Nein, ich glaube, da steckt jemand dahinter, der psychisch sehr gut manipulieren kann. Er hat sich auch alles gemerkt was ich erzählt habe. Es ist definitiv immer die gleiche Person. Wieso er das macht? Als Zeitvertreib oder Rache? Ich weiß es leider nicht.

        • Scammer lassen sich manchmal sehr lange Zeit, bis sie nach Geld fragen. Ingenieur auf einer Ölplattform, Tochter … Das ist wirklich typisch Scammer. Aber im Grunde ist es egal, ob ein Scammer oder Fake dahinter steckt. Die Person lügt und benutzt mit größter Wahrscheinlichkeit gestohlene Fotos. Ein Foto kann übrigens nie ein Echtheitsbeweis sein. Egal, was darauf abgebildet ist. Wenn kein Treffen zustande kommt, MUSS es ein echtes Gespräch (mit Ton!) via Videochat sein. Alles andere kann viel zu leicht gefälscht werden.

          • Danke! Ich hatte nach einem Foto mit einer bestimmten Pose gefragt. Dabei hat er sich so in Widersprüche verwickelt, wieso das nicht geht. Er hat ein facebook-Account, das 2013 den ersten Eintrag hat. Also scheint derjenige ja schon professionell unterwegs zu sein.

          • Ob der Account (oder er) professionell ist, kann ich nicht beurteilen, da ich ihn nicht kenne. Es kommt aber natürlich nicht nur auf das Account-Alter an, sondern auf Inhalte, Freunde, Like- und Kommentar-Aktivitäten etc.

          • Hast Du denn den benutzten Namen von ihm schon mal bei google mit dem Zusatzt Scammer eingegeben? Hast Du die Dir bekannten Fotos mal bei Google Bildersuche eingegeben? Wie hier schon mehrfach beschrieben, es hört sich genau wie eine Scammer Story an. Und wenn Du schon selber merkst es ist alles fake, warum brichst Du den Kontakt nicht ab? Bleib wachsam und LG

  10. Bei mir war es etwas anders, weil der Mann, den ich kennengelernt habe von Anfang an sagte, dass er von sich nichts mitteilen wird. Aber wer rechnet den damit, dass man sich trotzdem so sehr verliebt, bis fast zur Abhängigkeit, 3 Jahre ging die Geschichte. 3 Jahre, an dem wir mindestens 2 Stunden am Tag in einem Chat miteinander gesprochen haben ohne das ich seinen Wohnort, seinen Vornamen, seinen Wohnort oder seinen Beruf wusste. Ich wusste nicht ob er Kinder hat oder eine Frau. Ich habe ihn am Anfang 2 oder 3 mal über Webcam gesehen, so, dass ich mir sicher war, dass er wirklich real ist. Er sah sogar gut aus und das Cambild war eindeutig echt. Aber das hat er nur 3 mal gemacht, damit ich sicher bin, dass er „echt“ ist..danach gab es sowas nicht mehr. Ich habe ihm unendlich viele Bilder von mir und meinen Kindern geschickt, Videonachrichten aufgenommen, Klavierstücke für ihn gespielt, Er hat sowas nicht gemacht. Nie. Nie. Nach 3 Jahren konnte ich es nicht mehr aushalten. Ich hatte so große Sehnsucht im Nah zu sein, einfach nur Dinge zu erfahren, was er den Tag gemacht, was er denkt oder fühlt. Ich habe ihm geliebt wie nie wieder jemanden und auch vorher habe ich nie jemanden so geliebt. Als ich gesagt habe, dass ich es nicht mehr aushalte, dass er bitte mal mit mir telefonieren soll, hat er den Kontakt abgebrochen. Einfach so. Ich bin soooo tief gefallen. Jetzt laufen immer noch die Tränen. Es ist 3 Monate her. Er hat mich überall ignoriert. Skype und dem Forum, wo wir uns jeden Tag getroffen habe. Er hat mich auf Ignore gestellt, ich kann nicht mehr an ihn heran. Ihr glaubt nicht, wie weh das tut. Ich habe angefangen zu trinken. Ich habe fast 6 Monate jeden Tag getrunken. Ich hatte Depressionen, konnte mich um meine Kinder nicht kümmern. Jetzt habe ich einen Therapeuten. Alkohol ist kein Thema mehr. Aber ich bin so traurig. Warum hat er das getan, er wusste doch, wie sehr ich ich ihn liebe. Jetzt sehe ich ihn immer noch dort auf der Seite mit einer anderen Frau und das tut so weh, trotzdem kann ich nicht aufhören jeden Tag nach ihm zu schauen. Hannah

      • Ich weiß nicht so genau ob meine Geschichte oder ich dort hinpassen, weil es so anders ist, ich habe ja irgendwie gewusst auf was ich mich einlasse, nur einfach gehofft, dass die Zeit schon mehr Vertrauen bringen wird….danke, ich schaue mir das mal ab….

          • Es ist eine geheime Gruppe, die man nicht vorher anschauen kann. Man muss sich mit Ausweis verifizieren, um aufgenommen zu werden.
            Wirklich anders ist deine Geschichte nicht. Der einzige Unterschied ist, dass du weißt, wie der Mann aussieht. Ansonsten weißt du aber ja nichts Reales über ihn.

  11. Hallo, ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, aber ich bräuchte einen Rat und weiß nicht genau woher ich einen bekommen könnte. Mein Bruder hat vor ca 3 Monaten über ein Dating Portal aus Russland eine Philippina kennen gelernt, die auf Mallorca wohnt. Diese hat ihn nun erfolgreich schon dazu gedrängt die Scheidung von seiner Frau (seit ca 2 Jahren getrennt) einzureichen. Wenn er dies nicht getan hätte hätte sie den Kontakt abgebrochen. Er war jetzt gerade auf Mallorca und hat sie dort besucht (es handelt sich also nicht um ein Fake-Profil). Als er zurück kam hat er erzählt, dass die beiden so schnell wie möglich heiraten wollen. Da sie für die Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland Deutsch sprechen können müsse, müsse sie eine Sprachkurs machen, der angeblich nur in Barcelona stattfindet. Hierfür benötigt sie natürlich Geld. Zeitgleich hat sich am vorletzten Tag seines Aufenthaltes ihre Mutter gemeldet und erzählt, dass sie dringend 3000 Euro bräuchte. Mein Bruder ist total verliebt in diese Frau und denkt über Warnhinweise gar nicht nach. Kennt jemand ein Forum oder eine Anlaufstelle, an die ich mich wende kann?
    Vielen Dank
    Kathrin

    • Liebe Kathrin,
      bei dieser Frau handelt es sich vermutlich um eine klassische Heiratsschwindlerin. Informationen über die Rechtslage finden sich zB hier: https://www.strafrecht-bundesweit.de/strafrecht-blog/heiratsschwindel-sind-betrug-und-abzocke-in-sachen-ehe-strafbar/
      Es gibt unter dem Suchbegriff “Heiratsschwindler” diverse Internetseiten und -Foren, die sich mit dem Thema befassen. Nun ist es aber ja leider so, dass Ihr Bruder keine Zweifel zulassen will. Und Sie können ihn zu nichts zwingen. Das Einzige, was Sie tun können: Ihn immer wieder darauf ansprechen, ihm Beispiele für ähnliche Fälle berichten, Links zu betreffenden Seiten schicken. Und an seine Vernunft appellieren. Es gibt allerdings Fälle, bei denen Opfer lieber den Kontakt zu Freunden und Verwandten abbrechen, als sich vom Täter/der Täterin zu lösen. Darum bitte immer behutsam vorgehen.
      Liebe Grüße,
      Victoria

      • Hallo Victoria,
        vielen Dank für die Antwort und die Informationen. Das hat mir schon geholfen, zumal ich leider schon merke, dass mir mein Bruder nicht mehr alles erzählt. Ich werde jetzt versuchen behutsamer mit der Situation umzugehen in der Hoffnung, dass er für Hinweise offen bleibt.
        Viele Grüße und nochmals Danke
        Kathrin

Kommentare sind geschlossen.